Hellersdorfer Picknickdecken _ In guter Nachbarschaft

ist ein Projekt gegen Vereinzelung, gegen Stillschweigen und für ein selbstbestimmtes, nachbarschaftliches und demokratisches Miteinander in Berlin-Hellersdorf. Es steht für ein Leben, in dem die Nachbarn sich auf Augenhöhe begegnen.

In Zusammenarbeit mit der Supervisorin Anne Haedke war eine öffentliche Nähstube mit bis zu 5 Arbeitsplätzen in der Stollberger Str. 75 für September 2015 eingerichtet worden. Die Idee war, dass viele Nachbarn viele bunte Stoffquadrate zu mehreren größeren Decken von 2 x 2 Meter zusammen fügen. Die Hellersdorfer Picknickdecken als Symbol der Vielfalt wurden im öffentlichen Raum oder in Grünanlagen präsentiert.

Die Nähstube als Treffpunkt war ein Ort für Gespräche und Begegnungen. Der künstlerische Prozess, das gemeinsames Gestalten der Hellersdorfer Picknickdecken, kann als Weg eines Miteinanders gesehen werden. Es geht nicht darum, den Menschen etwas zu bringen, sondern der künstlerische Prozess soll hier ein Angebot, eine Plattform für ihre Ideen und Wünsche werden. Im gegenseitigen Tun liegen Möglichkeiten des Kennenlernens und des Austausches. Hier begegnen sich der künstlerische und der kommunikative Prozess, in dem etwas Neues entstehen kann. Jede Begegnung ermöglicht einen Austausch von Meinungen, Vorstellungen und Ideen. Und: jede Veränderung beginnt mit Kommunikation. Das Nähen von Picknickdecken ist ein erster Schritt für eine lebendige Demokratie.


 
 
    Foto: Anne Haedke
     
 
     
     
 
     
     
 
    Foto: Anne Haedke
     
 
     
     
 
     
     
 
     
     
 
Nachbarschaftsfest am 18.09.2015   Nachbarschaftsfest am 18.09.2015
     
 
     
     
 
     
     
 
     
     
 
     
     
Mit freundlicher Unterstützung von:
Deutsche Wohnen, WG Wuhletal eG , KJFZ „Haus Aufwind“ der JAO gGmbH, Ev. Kirchengemeinde Berlin-Hellersdorf